Lückenversorgung

Kombinierter Zahnersatz

Die komfortabelste Versorgung ist die Geschiebeprothese.

Es werden Kronen beschliffen, die als Verankerung für die Prothese dienen. Dies ist eine sehr langlebige und ästhetisch hervorragende Versorgung.

In unserem Labor verarbeiten wir verschiedene Geschiebesysteme (z.B.: Preci- Vertix).
Außerdem bieten sich als Lückenversorgungen auch Teleskopprothesen an.

Seit 2013 verarbeiten wir das TEK-1- System der Firma Siladent.

Die Teleskopprothesen werden im Einstückgussverfahren und kostengünstig hergestellt. Teleskope sind Kronen (Doppelkrone) mit mindestens zwei Parallelfräsflächen, die als Verankerung für die Prothese dienen. Die Primärkronen stellt man aus Gold, NEM (Nichtedelmetall) oder Zirkonoxid her. Durch die Parallelflächen wird ein sehr guter Halt der Prothese garantiert.


Als kostengünstigste Versorgung fertigt man eine Modellguss- Klammer Prothese. Es handelt sich hierbei um eine gegossene Metallplatte mit Metallklammern und Kunststoffanteilen. Die Klammern dienen zur Verankerung am Restzahngebiss. Ein Nachteil dieser Versorgung sind die Kräftewirkungen auf die Restzähne (Klammerzähne), die gelockert werden können und weiteren Zahnverlust begünstigen.